kukuun

Mein Kiez
kukuun - Portrait von Julia Staron

kukuun

kukuun – Der Traditionsclub kukuun blickt auf eine bewegte Geschichte zurück.

Sie nimmt ihren Anfang mit dem Florida Art HOTEL am Spielbudenplatz, für das die Kunsthistorikerin Julia Staron 1998/99  ein Konzept entwickelte. Das ungewöhnliche Hotelkonzept kam super an, doch leider blieb Julias Bezahlung aus. Es folgte ein unschöner Rechtsstreit mit dem Eigentümer, das Urteil zu ihren Gunsten und der anschließende Konkurs des Auftraggebers.  Letztendlich ein Glück, denn sie übernahm die Location mit einem engagierten Team: Bühne frei, wir schreiben 2003 und das kukuun als Hotelklub ist geboren. Später schloss das Hotel seine Pforten, der Klub blieb.

Im Winter 2009/10 zog das kukuun vorübergehend in die nahegelegene Talstraße, um anschließend kurzzeitig in seine alten Mauern zurückzukehren. 2012 endgültig abgerissen, eröffnete der Klub 2015 im frisch gebauten Klubhaus St. Pauli erneut.  „Das Wohnzimmer für Liebhaber von Kunst, Kultur, skurrilem Grenzgängertum und stilsicheren Konzert-Events“, so beschrieb das Clubkombinat im vergangenen Jahr das kukuun, das Julia mittlerweile mit ihrem Partner und Ehemann Olaf Staron führt. Das bunte und von seinen Besitzern mit Herzblut zusammengestellte Programm bietet Nachbarn und Kiezbesuchern besondere Highlights: Konzerte von Jazz über Avantgarde bis zu Singer/Songwriter, Kunstausstellungen, Tanzabende, Karaoke, Lesungen und Tanzabende.

Julia ist übrigens ein echtes Energiebündel mit Verve und sozialem Engagement im Blut. Neben ihrer Arbeit im kukuun arbeitet sie noch ehrenamtlich im St. Pauli Museum, leistet das Booking für den Spielbudenplatz, agiert als Quartiermanagerin der Reeperbahn-Organisation BID und ist Schirmherrin der Obdachlosenunterstützung Antikältehilfe. Zudem hat sie den Posten der Kurdirektorin der Kurverwaltung St. PAULI e. V. inne. Und in ihrer „Freizeit“? Da entstehen wunderbare Bilder, die einem Menschen für einen Moment ins Herz blicken.

Für mich ist das kukuun ein besonderer Ort hier auf St.Pauli und im Februar 2019 kommt eine neue Bedeutungsebene hinzu: Ich werde dort mit Herzensmenschen und Musik meine Hochzeit feiern!