Was ist ein gutes Portrait?

Foto 26. Woche 2015
Was ist ein gutes Porträt?

Was ist ein gutes Porträt?

Was ist ein gutes Porträt?

Für mich geht diese Frage ungefähr in die Richtung „was ist der Sinn des Lebens?“ Was ist ein gutes Porträt? Es gibt wahnsinnig viele Antworten, von denen keine so richtig falsch ist und die eigentlich nur einer geben kann; der Portraitierte. Von der technischen Seite her betrachtet, ist das Thema dann auch zügig erschöpft. Licht sitzt, bingo! Aber wie das Licht nun gesetzt ist, ob der Stil übertragenermaßen eher Öl oder Aquarell ist, das ist Geschmackssache.  Als Fotograf finde ich es nur wichtig, dass ich mit meinem Werkzeug umgehen kann und weiß, wie ich es einsetzen muss um einen bestimmte Effekt zu erzielen.

Auf der empathischen, persönlichen Ebene aber, kommen ganz andere Faktoren zum Tragen, die ein Porträt als gelungen dastehen lassen. Ganz oben steht die Aussage des Modells, ob er oder sie sich auf dem Foto wiederfindet und sich das Porträt gerne ansieht. Ist das so, dann schaut er auf ein gutes Porträt, so einfach ist das.

Manchmal nicht ganz so einfach ist der Weg dahin. Aus diesem Grund ist mir das persönliche Gespräch vor einem Shooting so wichtig. Während wir plaudern entsteht in meinem Kopf ein Bild von dem Menschen, der mir gegenüber steht und seine Persönlichkeit dann für ein paar Blitzmomente in meine Hände legt. Hey, das erfordert mindestens soviel Vertrauensvorschuss wie der erste Gang zum unbekannten Zahnarzt! Beim Kennenlernen entscheide ich, welche Lichtführung und Entwicklung ich einsetzen möchte. Das hat meist wenig mit hippen Trends zu tun, denn ja, auch die Fotografie ist Moden untenworfen, sondern viel mehr mit meinem Gefühl für das Modell. Ich ziehe es eindeutig vor, die Technik dem Porträt anzupassen und nicht umgekehrt. Wie bei Christian hier. Er ist für mich ein humorvoller und nachdenklicher, ein begeisterungsfähiger und einfach feiner Kerl. Aber definitiv ist er kein Grinser. Muss er ja nicht, findet auch seine Mutter, die den Nagel auf den Kopf traf: Noch nie wurdest du auf einem Foto so gut getroffen. Du lachst ja eh nie?! Für mich das schönste Kompliment und für Mutter und Sohn einfach ein gutes Portrait.